Verein für Körperkultur 1901 e.V.

Folge dem VfK auf Facebook

Der Verein

Kinotipp – Robert Thalheims „westwind“

Geschrieben und gesehen von Gunnar Hoppe

Am 22.08.2011 um 20:30 Uhr war es endlich soweit. Im Filmpalast Friedrichshain feierte der neue Film von Robert Thalheim Premiere. Sichtlich nervös wirkten vor Filmbeginn Verantwortliche, Freunde und Verwandte der Familie Thalheim. Würde der neue Film nach den bisherigen Erfolgen „Netto“ (Roberts Debut) oder „Am Ende kommen Touristen“ (ausgezeichnet in Cannes) anknüpfen können?



Die Frage beantwortete sich bereits während der Vorführung. Das Publikum reagierte äußerst positiv mit Schmunzeln, Spannung, Lachen auf die einfühlsamen Bilder, die herzerwärmenden Dialoge und die typischen Requisiten nebst Musik aus den 80iger Jahren. Besser hätten auch die Schauspieler kaum besetzt werden können. Allen voran zogen vor allem die bislang noch unentdeckten beiden Hauptdarstellerinnen und damit nicht „vorbelasteten“ Gesichter von Luise Heyer und Friederike Becht das Premierenpublikum in ihren Bann. Bei der Rollenbesetzung hat Robert erneut ein weitsichtiges Händchen bewiesen.

Grandios inszeniert, so dass sich vorwiegend die Generation um die 40 in die Zeit um 1988 zurückversetzt fühlt. Erinnerungen werden aufgefrischt, die Sicht der Dinge wird wieder zurechtgerückt, egal ob man nun aus dem ehemaligen Ost- oder Westteil entstammt. Ein gesamtdeutscher Film!

 Diesmal verfilmte Robert kein eigenes Buch, sondern orientierte sich an einer wahren Liebesgeschichte. Er hievt die eigentlich simple Story durch dramatogoisches Können auf eine hohe unterhaltsame Ebene und berührt den Zuschauer.

Im letzten Sommer vor der Maueröffnung reisen zur Belohnung für ihre sportlichen Verdienste als DDR-Nachwuchsruderinnen die beiden Zwillinge Isabel und Doreen erstmals ins Ausland. Ihre Freude darüber kennt keine „Grenzen“. Im sozialistischen Ungarn trainieren sie auf dem Balaton und lernen durch Zufall außerhalb des nostalgischen Pionierlagers zwei gleichaltrige, Westdeutsche Partyurlauber kennen. Anfängliche Berührungsängste, eingepflanzte, politische Reserviertheit werden langsam durch jugendliche Naivität, Neugierde und schließlich Zuneigung besiegt. Der Schluss bleibt bis zuletzt offen und verheißt kein Happy End. Die Bande der beiden Schwestern scheint zu zerreißen. Findet die Liebe ihren Weg? Es bleibt bis zum Ende für den Zuschauer spannend. Der Film ist vermutlich absichtlich unpolitisch, dafür sehr nah am persönlichen Schicksal. Dies tut der Handlung gut. Großer Applaus und angeregte Diskussionen beenden den Premierenabend.


Absolut sehenswert!

Leider kann uns Robert Thalheim aufgrund seines kreativen somit zeitaufwendigen Berufs und seinen Pflichten als junger Familienvater als ehemals erfolgreicher VfK-Faustballer in der 2. Bundesliga mit seinem Sporttalent nicht mehr unterstützen, doch schenkt er uns großes, intelligentes Kino. Robert, weiter so.


Kinostart: 25. August!

Infos: http://www.westwind-film.de/



Highlights Tennis

VfK History

  • 1

Interviews

Gunnar Hoppe alias 1V - Speckbrett meine erste große Leidenschaft

Was gibt es für Gesichter im Verein für Körperkultur? Welche Motivation bringt sie zu ihrem Engagement? Welche Ziele man als weiterlesen...

Faustball - Wahnsinn - VfK-Rekordspieler Christian Müller alias Kiki blickt zurück

2019 ist VfK-Senior Kiki Jubiliar -Kiki war Trainer, Mentor, er ist "der Mafü" - vor allem aber als Freund einer der weiterlesen...

Wolfgang Thalheim - "Nun gib mal Vadda den Ball!"

Was gibt es für Gesichter im Verein für Körperkultur? Welche Motivation bringt sie zu ihrem Engagement? Welche Ziele man als weiterlesen...
  • 1
  • 2

Highlights VfK-Sommercamp

Faustball, Scampis und Auswärtssiege!

Durch eine kurzfristig angemeldete Krankheit von Tobi, die höchstwahrscheinlich von Jahrmarkt-Scampis herrührten und der U18 Weltmeisterschaft in Kolumbien, bei der weiterlesen...

VfK Sommercamp - Gute Laune, trotz Regen

So leicht lassen sich die Kinder im Camp ihren Aufenthalt nicht vermiesen! Während gestern noch ein entspanntes Frühstück vor der weiterlesen...

VfK Sommercamp 2013 - das war´s!

Das war es also - das erste VfK Sommercamp war ein voller Erfolg!Knapp zwei Wochen lang verbrachten die VfK-Kids ihre Zeit weiterlesen...

VfK-Sommercamp 2014 - Der Sommereinstieg neigt sich dem Ende

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr konnte auch Angela nicht „nein" sagen. So startete das VfK-Sommercamp am ersten Ferientag weiterlesen...
  • 1