Verein für Körperkultur 1901 e.V.

Folge dem VfK auf Facebook

Verein

Corona-Update – Wie geht es im Herbst/Winter weiter? – Winteröffnung Gastronomie

Sportler wie Zuschauer haben sich vorbildlich an das Hygienekonzept gehalten und konnten trotzdem einen schönen Tag mit Sommerfestcharakter im VfK „endlich mal wieder“ genießen!

Liebe Mitglieder,

gerade jetzt nicht nachlässig werden!

Besinnen wir uns darauf, was die Mehrheit durch Selbst- und Fremdschutz für Alle erreicht hat und drücken die Daumen, dass die steigenden Fallzahlen keine erneut strengeren Restriktionen auf unser Privat- und Berufsleben sowie Auswirkungen auf das Gesundheitssystem und etwa auf den Tennishallenbetrieb mit sich bringen. Im Vertrauen darauf, dass wir eine Hallensaison durchgehend haben werden, liefen die Vorbereitungen hierfür bereits im Sommer auf Hochtouren.

 

Sofern das Wetter trocken bleibt, wird die Halle kommendes Wochenende um eine Woche verspätet hochgezogen. Die versäumte Woche hängen wir hinten an.

Insgesamt wird es ab der kommenden Woche auf der gesamten Anlage etwas ruhiger werden, da die anderen Sportabteilungen ebenfalls in den Hallenmodus schalten.

Dieses Update informiert über die Schutz- und Hygieneregeln für Sporthallen, denen unsere Mitglieder folglich nachkommen müssen. Daher findet Ihr nachfolgend die auf den Winterbetrieb und die speziellen Herausforderungen der Traglufthalle angepassten Verhaltensregeln.

  • Grundsätzlich bilden die AHA-Regeln weiterhin die Basis für das Miteinander auf unserer gesamten Vereinsanlage inkl. der Vereinsgebäude.

 

  • Die Nutzungsbedingungen für die Umkleide- und Duschräume bleiben (, wie an den Eingängen zu den Räumlichkeiten beschrieben,) unverändert. Auch wenn es kühl werden kann: vor der Nutzung sind die Fenster für die vorgeschriebene Durchlüftung während des Umkleidens und Duschens weit zu öffnen – beim Verlassen der Umkleiden unbedingt alle Fenster wieder schließen! Bitte die Heizungsregler unverändert lassen.

 

  • Die allgemeingültigen Regeln für gastronomische Betriebe gelten weiterhin auch für unsere Vereinsgaststätte.

 

  • Das Betreten und Verlassen der Tennishalle ist nur mit Mund-Nasenschutz erlaubt. Die Maske darf erst beim Erreichen der Spielerbank bzw. Aufnahme des Sports abgelegt werden. Vor dem Verlassen der Halle ist die Maske wieder aufzusetzen, da es zu vermehrten Kontakten beim Stundenwechsel kommen kann.

 

  • Die Sportler sollen „auf die Minute“ die Halle betreten (nicht fünf Minuten früher…). Die vorherigen Spieler müssen zuvor die Halle verlassen haben! Folglich ist der Platz „überpünktlich“ abzuziehen und die Halle vor Beginn der Folgebuchung zu verlassen. (Das „Schwätzchen“ danach ist bitte außerhalb der Halle, vorzugsweise gerne in der Gastronomie nachzuholen.)

 

  • Bitte räumt Euren Sportfreunden beim Betreten und Verlassen der Gebäude genügend Platz für ein abstandswahrendes Kommen und Gehen ein.

 

  • Am innenliegenden Hallenein/-ausgang hat die Anwesenheitsdokumentation und die Handdesinfektion zu erfolgen. Daher ist es praktikabler, wenn ausschließlich die Aktiven die Halle betreten!

 

  • Es gilt eine maximale Anzahl von 5 Personen pro Platz oder 15 Personen, die sich insgesamt zeitgleich in der Halle aufhalten dürfen (Ausnahme Schul-AGs). Im Rahmen der Personenbegrenzung können bringende/abholende Eltern ihren Kindern auf der Spielerbank mit Mund-Nasenschutz zuschauen. Ansonsten auf jeden Fall außerhalb der Halle oder in der Gastronomie auf die Kinder warten.

 

  • Zumeist wird mindestens ein Tennistrainer in der Halle sein. Die Trainer und der Platzwart sind vom Vorstand beauftragt, für die Einhaltung der Verhaltensregeln zu sorgen.

 

Die Drehtür (und die Sitzbänke) werden vom Platzwart regelmäßig oft desinfiziert. Dennoch ist die Handdesinfektion beim Kommen und Gehen wichtig und sinnvoll!

Sollten wir feststellen, dass beispielsweise die Stundenwechsel reibungslos funktionieren oder eben gar nicht funktionieren, müssen wir die Regeln in die ein oder andere Richtung anpassen.

Aus aktuellen Erkenntnissen und gerade während der Pandemie bekräftigen wir den Hygienehinweis, dass unsere Duschen nur für die verdiente Körperreinigung nach dem Sport ihren Zweck erfüllen sollen. Bitte nicht eigens für die Körperhaarentfernung, Maniküre, Pediküre oder Haarfärbung den Vereinsbesuch nutzen!

Darüberhinausgehende, eigene Vorsichtsmaßnahmen der Mitglieder, wie beispielsweise die Nutzung der Corona-Warn-App, werden selbstverständlich begrüßt, ersetzen jedoch nicht alle oder einzelne Punkte unseres Schutz- und Hygienekonzepts.

Wir Sportler sollten weiterhin dazu beitragen, dass die Gesundheit unserer Familien und Vereinskammeraden gewährleistet und Schaden vom Verein abgewendet werden kann.

Natürlich gelten bis auf Widerruf neue Öffnungszeiten für die Vereinsgastronomie, die folgende Zeiten mit dem Vorstand, der Tennisabteilungsleitung und Tennisschule abgesprochen hat:

Montags, Dienstag, Mittwoch

15 Uhr bis 20 Uhr, gerne nach Absprache auch länger!

Freitag

14 Uhr bis 18 Uhr (Probeöffnung)

Sonntag

10 Uhr bis 16 Uhr

Donnerstag und Samstag bleibt die Gastronomie geschlossen.

Auf jeden Fall wird Katherine während der Hallensaison Take-Away-Aufträge von Mitgliedern gerne entgegennehmen!

Viel Spaß in unserer schönen Halle!

Bleibt sportlich, achtsam, richtig informiert und gesund

Gunnar Hoppe

Vorsitzender

Tags: Corona Virus, Öffnung, Verordnung, Vereinsleben, Sportbetrieb, Hygiene-Regeln, Hygienekonzept, Tennishalle, Nutzungsbedingungen


VfK History

  • 1
  • 2

Interviews

Gunnar Hoppe alias 1V - Speckbrett meine erste große Leidenschaft

Was gibt es für Gesichter im Verein für Körperkultur? Welche Motivation bringt sie zu ihrem Engagement? Welche Ziele man als weiterlesen...

Faustball - Wahnsinn - VfK-Rekordspieler Christian Müller alias Kiki blickt zurück

2019 ist VfK-Senior Kiki Jubiliar -Kiki war Trainer, Mentor, er ist "der Mafü" - vor allem aber als Freund einer der weiterlesen...

Wolfgang Thalheim - "Nun gib mal Vadda den Ball!"

Was gibt es für Gesichter im Verein für Körperkultur? Welche Motivation bringt sie zu ihrem Engagement? Welche Ziele man als weiterlesen...
  • 1
  • 2

Highlights VfK-Sommercamp

Faustball, Scampis und Auswärtssiege!

Durch eine kurzfristig angemeldete Krankheit von Tobi, die höchstwahrscheinlich von Jahrmarkt-Scampis herrührten und der U18 Weltmeisterschaft in Kolumbien, bei der weiterlesen...

VfK Sommercamp - Gute Laune, trotz Regen

So leicht lassen sich die Kinder im Camp ihren Aufenthalt nicht vermiesen! Während gestern noch ein entspanntes Frühstück vor der weiterlesen...

VfK Sommercamp 2013 - das war´s!

Das war es also - das erste VfK Sommercamp war ein voller Erfolg!Knapp zwei Wochen lang verbrachten die VfK-Kids ihre Zeit weiterlesen...

VfK-Sommercamp 2014 - Der Sommereinstieg neigt sich dem Ende

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr konnte auch Angela nicht „nein" sagen. So startete das VfK-Sommercamp am ersten Ferientag weiterlesen...
  • 1