Verein für Körperkultur 1901 e.V.

Folge dem VfK auf Facebook

Feld 2012

Faustball 1. Bundesliga Nord Frauen - Parken in Moslesfehn! Es regnet! Es ist ziemlich windig! Der Platz hält!

FaustballNachdem Mitte der Woche klar war, dass Jenny wegen ihrer Hand noch nicht wieder spielen kann, wurde Franzi noch schnell eine Auffrischung Faustball verpasst. Faustball ist (hofften wir) wie Fahrrad fahren – verlernt man ja nicht. Regen und nassen Rasen hatten wir allerdings in dem Crashkurs vergessen. Die Sorge darüber war aber schnell vergessen, denn schließlich kann man auch im Regen Fahrrad fahren, vor allem beschlich uns aber das ungute Gefühl, dass dieser Spieltag am Ende so abläuft wie unser vorletzter in Hamm: nämlich gar nicht. Das sollte aber glücklicherweise nicht so sein, also konnte die lustige Rutschpartie starten.


SV Düdenbüttel – VfK 1901 Berlin 0:3 (5:11, 6:11, 14:15)

Da sich Düdenbüttel durch das erste Spiel gegen Moslesfehn bereits auf den rutschigen Untergrund eingestellt hatte, war unsere Aufgabe klar: den ersten Ball hoch ins Feld (oder auch nur hoch) und dann irgendwie fehlerfrei rüber. Das funktionierte erst einmal auch bombig, zumal Ulli, wenn die „Hoch-Taktik“ nicht aufging, mit jeder Angabe punktete und Düdenbüttel mit eigener Fehlerquote im Angriff ordentlich bei den beiden Satzgewinnen mithalf. Im dritten Satz passten sich die Spielweisen dann an. Wir machten ein paar Fehler mehr, die Nord-Niedersachsen dafür ein paar weniger. Und plötzlich steht es 14:14 und Ulli an der Angabe. Glücklicherweise bewies Ulli Nervenstärke, auch wenn sie nach ihrem Punkt maulte: „Ich mag solche Angaben nicht“, aber im nächsten Satz selbstkritisch hinzufügte: „ Ja, ich weiß, wenn ich den Fehler vorher nicht mache, kann ich mir auch die Angabe sparen“.


SV Moslesfehn – VfK 1901 Berlin 3:0 (11:5, 11:7, 11:7)

Beim Blick auf die Satzergebnisse waren wir doch leicht überrascht, denn so deutlich wie die Sätze aussehen, fühlten sie sich nicht an. Viele umkämpfte Bälle und gute Abwehraktionen machten das Spiel durchaus sehenswert. Letztlich setzte sich aber das Team durch, welches fehlerfreier spielte und vor allem die größere Ballsicherheit besaß. Und das war eindeutig Moslesfehn. Insofern sind wir über die glatte Niederlage sicherlich ein bisschen enttäuscht, da wir das Hinspiel klar gewonnen hatten. Aber ärgern wäre auch zu viel gesagt, denn die Oldenburger waren an diesem Tag einfach die bessere Mannschaft.


A & K Faustball Europacup 2012 der Frauen und IFA-Cup der Männer



Highlights Faustball

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

VfK History

  • 1
  • 2