Verein für Körperkultur 1901 e.V.

Faustball 1. Bundesliga Männer - DM Chance gewahrt

Faustball1. Bundesliga Nord MännerNach der Winterpause musste die Erstliga Mannschaft des VfK zu den Spitzenspielen nach Hammah und Ahlhorn. Alle drei Mannschaften haben die Chance sich für die Deutschen Meisterschaft in Oldenburg am 28.02. bis 01.03.2015 zu qualifizieren. Diese Konstellation versprach ein spannendes und entscheidendes Wochenende zu werden. Trainer Roland Schubert musste auf seinen Erstangreifer Lukas Schubert aus beruflichen Gründen verzichten, dafür rutscht Lars Kops in den Kader.

 

MTV Hammah 0:5 VfK Berlin ( 11:13, 6:11, 3:11, 8:11, 7:11)
Startaufstellung: Kops, Kögel, Andres, Ohlrich, Zaebe
Der MTV Hammah spielte im Gegensatz zum Hinspiel mit ihren beiden Hauptangreifern Jan Heitmann und Björn Hoff, wodurch sie versuchten sich ihre Chancen auf die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften zu wahren.
Der Vfk startete anfänglich abwartend, konnte aber durch gute Angaben von Lars Kops den Satz mit 13:11 für sich entscheiden. Im 2. und 3. Satz waren die Berliner nun voll da. Sie konnten die Angriffe immer wieder entschärfen und Punkteten im Angriff konsequent.
Nach einer 15 minütigen Pause hatte die Mannschaft von Trainer Gooßen, Kraft getankt und wollte unbedingt dem Spiel eine Wende geben, jedoch reichte die Kraft nur bis zur zwischenzeitlichen Führung von 8:5, danach verlor der MTV Hammah immer mehr Spielanteile und konnte die Führung nicht halten und verliert damit den 4. Satz mit 8:11.
Im letzten Satz ließen die Berliner nichts mehr anbrennen und gewannen den 5. Satz und somit das Spiel.
Trainer Roland Schubert und Betreuer Joachim Ohlrich waren mit ihrer Mannschaft sehr zufrieden und blicken nun langsam in Richtung DM.

Ahlhorner SV 5:1 VfK Berlin (7:11, 11:8, 11:4, 11:5, 11:5, 11:3)
Startaufstellung: Kops, Kögel, Andres, Ohlrich, Zaebe
Nach dem überraschenden klaren Sieg vom Vortag in Hammah wollte der VfK unbedingt in Ahlhorn auch für eine Überraschung sorgen und somit den 2. Platz in der Tabelle festigen.
Im ersten Satz fingen die Berliner an wie sie in Hammah aufgehört hatten und gewannen den Satz mit 11:7. Im darauf folgenden Satz wurde das Team um Geburtstagskind Jascha Ohlrich in der Defensive unkonzentrierter und im Angriff immer ungefährlicher, wodurch der Ahlhorner SV den Satz mit 11:8 für sich entscheiden konnte.
In den folgenden vier Sätzen wurde der VfK, vor den Augen des Bundestrainer Olaf Neuenfeld, vom Spiel der Ahlhorner gerade zu überrollt. Dem Vizemeister im Feld gelang in diesen Sätzen kaum etwas, wodurch das Spiel verdient mit 5:1 an den neuen Tabellen zweiten dem Ahlhorner SV ging.

 

{flike}


Highlights Faustball

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

VfK History

  • 1