Verein für Körperkultur 1901 e.V.

Folge dem VfK auf Facebook

Faustball 2. Bundesliga Ost Männer - zu hause geht´s!

FaustballVFK 2 holt 4:0 Punkte und 6:0 Sätze am Heimspieltag 2. Bundesliga Ost Männer

Gegen Potsdam und DJK Süd aus dem unteren Tabellenfeld mussten schon 2 Erfolge her, um den Anschluss an die obere Tabellenhälfte nicht zu verlieren. Da Eric aufgrund einer Verletzung bis zum Saisonende ausfällt, musste Roland wieder als Aushilfs-Schlagmann fungieren.

 

 

VfK 1901 Berlin II – SSV Turbine Potsdam 3:0 (11:8,11:7,11:7)

Startaufstellung: Roland, Andreas, Kiki, Bruce und Daniel

Gegen 4 Potsdamer zu spielen ist auch nicht so einfach, denn man muss die Konzentration die ganze Zeit hoch halten. Das gelang uns aber das gesamte Spiel über recht gut. Bis zur Mitte des jeweiligen Satzes ging es recht ausgeglichen zu. Dann konnten wir uns in den entscheidenen Phasen immer deutlicher absetzen und die Punkte für den Satzerfolg sichern. Andi hielt uns mit seiner Angabe diesmal den Gegner vom Leib und aus einer sicheren Abwehr waren wir in der Lage auch Roland mit guten Vorlagen zu füttern, die er dann auch immer wieder in den Lücken der gegnerischen Abwehr zu Punkten verwandelte. Es blieb ein sicherer 3:0 Satzerfolg zu verbuchen.

 

VfK 1901 Berlin II – DJK Süd Berlin 3:0 (11:4,11:9,11:9)

Startaufstellung: Roland, Lauritz, Kiki, Bruce und Daniel

Im zweiten Spiel bekam unser Youngster Lauritz Schubert eine weitere Einsatzchance in der 2. BL. Er ersetzte Andi auf der Position vorne rechts und war auch für die Angabe und den Zweitschlag zuständig. Ansonsten blieb die Aufstellung unverändert. Der erste Satz lief wie am Schnürchen. Annahme, Vorlage und Punkt beim Schlag. Das es nicht so weiter gehen würde war uns schon klar. Im zweiten Satz hatten wir vor allem Probleme bei der Vorlage. Diese war häufig zu weit ans Netz gestellt, sodass unsere Angreifer auch aufgrund des Bodens meistens das Nachsehen hatten und wir dadurch 5 Punkte verschenkten. So ging dieser Satz nur relativ knapp mit 11:9 an uns. Im dritten Satz mussten wir einige ungewöhnliche Punkte kassieren, wobei der gegnerische Schlagmann immer dann gefährlich war, wenn er aus 5-8 Metern von der Leine schlug. Dabei kamen die kuriosesten Bälle zustande, die wir alle nicht abwehren konnten. Deshalb lagen wir auch mit 8:9 in Rückstand, konnten uns aber dann doch noch mit 3 Punkten zum 11:9 und damit dem 3:0 Satzerfolg retten.

Fazit:

Ein konzentrierten Spieltag, der mit zwei souveränen 3:0 Erfolgen abgeschlossen wurde. Weiter geht es am 13. Juli ab 14. 00 Uhr auf dem VfK Platz.

 


Highlights Faustball

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

VfK History

  • 1