Verein für Körperkultur 1901 e.V.

Faustball 2. Bundesliga Männer - Kein Sieg ist kein Sieg ist kein Sieg

Nach vier Spieltagen in der 2. Bundesliga Ost ist die Bundesliga-Reserve der VfK 1901 ganz unten angekommen. Nach einer erfolgreichen Feldsaison 2017 steht das Team plötzlich mitten im Abstiegskampf. Eine kämpferische Leistung im Kellerduell gegen TuS Wakendorf wurde nicht belohnt, zu stark wiegen zur Zeit die spielerischen Defizite.

Berliner TS 2  -VfK 1901 Berlin 2 3:0 (11:6 11:8 11:7)

Im Lokalderby der zweiten Mannschaften hatte der VfK kaum etwas in die Wagschale zu werfen. Eine erneut schwache Spieleröffnung, kaum eigene Punkte, gepaart mit individuellen Fehlern bedeuteten eine klar 0:3 Niederlage.

Es spielten: Lauritz Schubert, Lorenz Wieshammer, Andreas Meyer, Ismaeil Torkaman, Roland Michaels und Christian „Bruce“ Lee

 

TuS Wakendorf-Götzberg (N) - VfK 1901 Berlin 2 3:2 (4:11 13:11 11:9 9:11 11: 8)

Der unbedingte Wille, es besser machen zu wollen hielt nur einen Satz lang. Danach alles wie immer – Ausdruck der Berliner Hilf- und Harmlosigkeit war die verspielte 9:5 Führung im zweiten Satz. Und auch wenn das Team von Kapitän Bruce sich immer wieder gegen die drohende Niederlage stemmte, es reichte nur noch zu einem Satzgewinn.

Es spielten: Lauritz Schubert, Lorenz Wieshammer, Andreas Meyer, Ismaeil Torkaman, Roland Michaels und Christian „Bruce“ Lee

In der kommenden Woche in Bademeusel sollte der Knoten bei den Berlinern unbedingt platzen, um endlich sich auch ein wenig Selbstvertrauen im Abstiegskampf zurückzugewinnen. Warum sollte die Talfahrt nicht einfach beim Tabellenführer ein Ende finden, um auch Manuel Kögel einen tollen Abschied (in die erste Mannschaft)  zu bescheren. Schön wärs ja! 


Highlights Faustball

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4