M35Obgleich lediglich mit einer letzten Fünf gestartet, zeigte sich der VfK um Neu-Capitano Bruce bestens aufgelegt und fühlte sich beim Debüt der neuen SIGAVEST TRIKOTS sichtlich wohl. Drei glatte Siege gegen Bademeusel, Wiemersdorf und Gnutz sicherten der VfK-5 Platz 1.

 

VfK 01 Berlin - SG Bademeusel 2:0 (11:2 11:5)

Mit Alt-Capitano Kiki auf der ungewohnten Vorne-Rechts-Position gab der VfK im Lokalderby von Beginn an den Ton an. Selten war eine Partie gegen die SG Bademeusel derart einseitig.

 

TSV Gnutz - VfK 01 Berlin 0:2 (4:11 1:11)

Der VfK blieb konzentriert. Das bekam der TSV Gnutz auch zu spüren, denn das Match war schneller vorüber, als den Schleswig-Holsteinern wohl lieb war.


TSV Wiemersdorf - VfK 01 Berlin 0:2 (4:11 5:11)

Der TSV mit seinen Verstärkungen durchaus als DM-Aspirant in die Runde gegangen war wohl von der Niederlage gegen Bademeusel noch zu sehr geschockt. So recht wollte jedenfalls bei den Wiemersdorfern an einen notwendigen 2:0 Sieg gegen den VfK keiner glauben, so dass die Hauptstädter es etwas ruhiger angehen lassen konnten, ohne den Erfolg zu gefährden.

Es spielten: Sascha Krause, Christian "Kiki" Müller, Christian "Bruce" Lee, Sascha Ball, Roland Michaels

Als aktueller Deutscher Vizemeister geht die Männer 35 nun als Mitfavorit in das Titelrennen um die Deutsche Meisterschaft am 8./9. April in Kirchen.

Additional information